Angebote zu "Foucault" (28 Treffer)

Kategorien

Shops

Tonkonoff, Sergio: From Tarde to Deleuze and Fo...
85,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.08.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: From Tarde to Deleuze and Foucault, Titelzusatz: The Infinitesimal Revolution, Autor: Tonkonoff, Sergio, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Imprint: Springer Palgrave Macmillan, Sprache: Englisch, Schlagworte: Epistemologie // Ontologie // Soziologie // Theorie // Philosophie // Anthropologie // Erste Philosophie // Metaphysik // Erkenntnistheorie // Erkenntnis // SOCIAL SCIENCE // Sociology // General // Soziale und ethische Themen // Metaphysik und Ontologie // Epistemologie und Erkenntnistheorie, Rubrik: Soziologie, Seiten: 154, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 343 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Tonkonoff, Sergio: From Tarde to Deleuze and Fo...
87,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.08.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: From Tarde to Deleuze and Foucault, Titelzusatz: The Infinitesimal Revolution, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 2017, Autor: Tonkonoff, Sergio, Verlag: Springer International Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: Soziale und ethische Themen // Soziologie // Metaphysik und Ontologie // Epistemologie und Erkenntnistheorie, Rubrik: Soziologie, Seiten: 172, Informationen: Paperback, Gewicht: 231 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Tonkonoff, Sergio: From Tarde to Deleuze and Fo...
85,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01.08.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: From Tarde to Deleuze and Foucault, Titelzusatz: The Infinitesimal Revolution, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 2017, Autor: Tonkonoff, Sergio, Verlag: Springer International Publishing, Sprache: Englisch, Schlagworte: Soziale und ethische Themen // Soziologie // Metaphysik und Ontologie // Epistemologie und Erkenntnistheorie, Rubrik: Soziologie, Seiten: 172, Informationen: Paperback, Gewicht: 231 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Visker, Rudi: Truth and Singularity
174,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.10.1999, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Truth and Singularity, Titelzusatz: Taking Foucault into Phenomenology, Auflage: 1999, Autor: Visker, Rudi, Verlag: Springer Netherlands // Springer Netherland, Sprache: Englisch, Schlagworte: Ethik // Ethos // Philosophie // Ontologie // 20. Jahrhundert, Rubrik: Philosophie // Populäre Darstellungen, Seiten: 428, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 819 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Visker, Rudi: Truth and Singularity
82,89 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.05.2000, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Truth and Singularity, Titelzusatz: Taking Foucault into Phenomenology, Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1999, Autor: Visker, Rudi, Verlag: Springer Netherlands // Springer Netherland, Sprache: Englisch, Schlagworte: Ethik // Ethos // Philosophie // Ontologie // 20. Jahrhundert, Rubrik: Philosophie, Seiten: 428, Informationen: Paperback, Gewicht: 646 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Agamben Gebrauch d Körper
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.06.2020, Einband: Gebunden, Originaltitel: L'uso dei corpi, Autor: Agamben, Giorgio, Übersetzer: Andreas Hiepko/Michael von Killisch-Horn, Verlag: Fischer, S. Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Antike // antike Philosophie // Aristoteles // Ausnahmezustand // Das nackte Leben // ergon // Foucault // griechische Antike // Hannah Arendt // Heidegger // Homo sacer // Italien // Lebensform // logos // Macht // Ontologie // Philosophie // politische Philosophie // Politische Theorie // Seele // Sklaverei, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 480 S., Seiten: 480, Format: 4.2 x 21.2 x 13.8 cm, Gewicht: 579 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Im Antlitz der Sprache
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie, in welchen Formen, mit welchen Begriffen, entfaltet sich ein Denken, das aus einer Geste des Schreibens resultiert? Oder auch: Wie verhalten sich Denken und Sprechen zueinander? Im Nachgang dieser Fragen eröffnet sich in den frühen Schriften Michel Foucaults ein weitverzweigtes Geflecht von spezifischen Motiven, Metaphern und syntaktischen Strukturen, welches seinen Überlegungen zu Literatur und Sprache einen singulären Status verleiht. Die »Diskurstheorie« beerbt ein disparates Sprachdenken, dessen steter Bezugspunkt Foucaults Formel eines »Seins der Sprache« ist. Weniger Grundlage einer stabilen Ontologie als ironische Verkehrung jedweden poetologischen Formalisierungsanspruchs verweist dieser schillernde Term auf ein der Sprache eigenes Moment des Fiktiven, welches die gewohnten Ordnungen der Repräsentation übersteigt, um sie auf ihr Ungedachtes hin zu öffnen.Die vorliegende Studie hinterfragt Foucaults frühe Schriften auf ihren sprachontologischen, epistemologischen und historiographischen Gehalt. Dabei zeichnet sie das Porträt eines noch weitgehend unbekannten Foucault, der auf der Suche nach der eigenen Stimme auf unerwartete Weise mit Begriffen und Stilen experimentiert.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Historische Ontologie
43,00 € *
ggf. zzgl. Versand

'Einige unserer philosophischen Probleme mit Begriffen sind das Ergebnis ihrer Geschichte', behauptet Ian Hacking. Damit sagt er in einem Satz, was sein Projekt einer historischen Ontologie ausmacht: Sie ist Untersuchung von Begriffen im Sinne der Cambridger Sprachanalyse und gleichzeitig Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte. Für dieses Projekt macht sich Hacking auch einige Einsichten von Michel Foucault zunutze. Auf diese Weise verbindet er Foucaultsche Archäologie des Wissens und Wittgensteinsche Therapie von Sprachverwirrungen. Er macht deutlich, dass viele unserer Überzeugungen von den Stilen der Rationalität abhängen, in denen sie begründet werden. Hacking verabschiedet, ähnlich wie Nelson Goodman, in seinem nicht subjektivistischen Nominalismus und Relativismus die Idee einer einzigen ewigen Wahrheit. So vermeidet er die Unplausibilitäten des sozialen Konstruktivismus und wird gleichzeitig der Vielfalt historisch gewachsener menschlichen Denkweisen und Argumentationsformen gerecht.Ian Hacking, der vor allem als Wissenschaftshistoriker der Wahrscheinlichkeitstheorie und der Psychiatrie bekannt geworden ist, hat in diesem Band Aufsätze versammelt, die das Programm, die Quellen und viele der zentralen Themen seiner Arbeit repräsentieren. Auf diese Weise bietet das Buch eine exzellente Einführung in seine Philosophie.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot
Phänomenologie in Frankreich
40,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die eigentümliche Form von Phänomenologie, die in Frankreich der 30er Jahre entsteht, dieses Bemühen um eine Erweiterung der Vernunft, bildet einen Schmelztiegel, dessen Ideen über Jahrzehnte hin einen dominierenden Einfluß ausübten bin hinein in die Literatur, Kunst und Politik. Selbst das, was in den 60er Jahren unter dem Stichwort 'Strukturalismus' umgeht, ist über weite Strecken hin nur zu begreifen als kritische Transformation der Phänomenologie.Waldenfels Darstellung setzt ein mit der Rezeption der deutschen Phänomenologie, an der zahlreiche deutsche und osteuropäische Emigranten wie B. Groethuysen, G. Gurvitch, A. Gurwitch, A. Kojève, A. Koyré und P. L. Landsberg ihren Anteil hatten und die selber Hand in Hand ging mit der Entdeckung Kierkegaards mit einer Renaissance des Hegelianismus und Marxismus. Die bald beginnende Eigenproduktion findet ihre repräsentierende Gestalt in den phänomenologischen Werken von Sartre, Merleau-Ponty, Lévinas und Ricoeur, die am Ende jeweils in eine marxistische Anthropologie, eine strukturale Ontologie, eine dialogische Ethik und eine Hermeneutik der Symbole und Texte überleiten. Darüber hinaus wirkt sich die französischsprachige Phänomenologie in den verschiedensten Bereichen aus, in der Geschichtsphilosophie (Aron), der Religionsphänomenologie (Duméry), der Ästhetik (Dufrenne, G. Bachelard), in der Literaturtheorie (Genfer Schule), der Musiktheorie (Ansermet), der Epistemologie (Cavaillès, G. Bachelard, Desanti, Ladrière), in der Rechts- und Sozialphilosophie (Amselek, Goyard-Fabre, Castoriadis, Lefort) und, mit besonderer Vehemenz, in den Humanwissenschaften, denkt man an die Psychopathologie und Psychiatrie (Minkowski, Ey) sowie an die Psychoanalyse (Lagache, Hesnard, der frühe Lacan). Die Blütezeitwird abgelöst durch eine Umbruchsphase, die durch den Namen wie Lévi-Strauss, Lacan, Althusser, Foucault und Derrida gekennzeichnet ist. Hier weitet sich die Kritik an der Phänomenologie aus zu einer Kritik an der Ethnozentrik, der Anthropozentrik und schließlich der Logozentrikdes abendländischen Denkens. Die Phänomenologie gerät in einen Widerstreit, der über bloße Schulstreitigkeiten und Modewellen hinweg in die laufende Debatte von Rationalität und Modernität einmündet.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.10.2020
Zum Angebot